Plus

Nach positivem Test: Stuttgarts Anton zurück im Training

Sechs Tage nach seinem positiven Corona-Test ist die Isolation für Verteidiger Waldemar Anton vom VfB Stuttgart beendet. Der Abwehrchef kehrte am Dienstag ins Training zurück, wie der schwäbische Fußball-Bundesligist mitteilte. Anton war in der vergangenen Woche erneut positiv getestet worden und hatte beim 2:4 in Leverkusen am Wochenende gefehlt. Offensivspieler Omar Marmoush, dessen Corona-Fall erst am Freitag bekannt wurde, befindet sich noch in der Isolation.

15.02.2022 UPDATE: 15.02.2022 15:54 Uhr 11 Sekunden
Stuttgarts Anton
Waldemar Anton gestikuliert.

Die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den VfL Bochum am Samstag (15.30 Uhr/Sky) begann unterdessen ohne den österreichischen Nationalstürmer Sasa Kalajdzic. Aufgrund seiner Wadenprobleme trainierte der Angreifer individuell. Nach sieben sieglosen Spielen steckt die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo als Tabellen-17. tief im Abstiegskampf der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.