Open-Air-Kino Buchen

Tolle Kinonächte unter freiem Himmel

Dieses Jahr findet das Freiluftkino vom 8. bis 14. August statt. Die RNZ präsentiert dabei wieder die "Ladies Night".

17.06.2022 UPDATE: 19.06.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 34 Sekunden
Das Buchener Open-Air-Kino im Innenhof der Buchener Stadtwerke findet in diesem Jahr von 8. bis 14. August statt. Dabei präsentiert die Rhein-Neckar-Zeitung am 10. August wieder die beliebte Ladies Night mit einem Wunschfilm. Foto: Joachim Casel

Buchen. (joc) Sieben topaktuelle Blockbuster aus allen Genres präsentiert das Buchener Open-Air-Kino, das in diesem Jahr vom 8. bis zum 14. August stattfinden wird. Der Kartenvorverkauf (nur online) beginnt in Kürze. Veranstaltungsort ist wiederum der für eine solche Veranstaltung ideale Innenhof der Buchener Stadtwerke. Die Filme werden auf Großleinwand gezeigt. Und auch die Technik genügt höheren Ansprüchen. Einlass und Bewirtung ab 20 Uhr. Filmstart ist bei Einbruch der Dunkelheit.

Für kühle Getränke sorgt wieder das Team der Videoproduktion Uwe Heck. Exotische Cocktails zaubert Katja mit Team von "bar-hamas events & more" und für Snacks sorgt das Kiosk-Team des Buchener Waldschwimmbads.

Auch sonst bleibt (fast) alles beim Alten. Als Veranstalter fungieren weiterhin die Videoproduktion Uwe Heck und die Buchener Stadtwerke. Nicht mehr als Veranstalter dabei ist der Dritte im Bunde, die "Löwen-Lichtspiele" Walldürn. Inhaber Nenad Tomasinjak und sein Kino-Team haben aber zugesichert, weiterhin das cineastische Equipment zur Verfügung zu stellen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Die Rhein-Neckar-Zeitung präsentiert am 10. August wieder die beliebte Ladies Night. Einzelheiten hierzu veröffentlichen wir in Kürze.


Das Filmprogramm:

Auch interessant
Buchen: Das Open-Air-Kino geht in die Verlängerung
Buchen: Die RNZ-Ladies-Night war ein Erfolg
Stadtwerke Buchen: Open-Air-Kino in lauer Sommernacht

> Eingeschlossene Gesellschaft: Montag, 8. August (Deutschland 2022, 101 Minuten, FSK ab 12, Komödie/Drama).

An einem Freitagnachmittag versammelt sich eine Gruppe von Lehrern eines städtischen Gymnasiums im Lehrerzimmer. Plötzlich klopft Elternteil Manfred Prohaska an die Tür des Zimmers, um für die Abiturzulassung seines Sohns Fabian (Nick Julius Schuck) zu kämpfen. Schnell gerät die Situation außer Kontrolle.

Mit dem Film „Eingeschlossene Gesellschaft“ startet das Buchener Kino-Open-Air am Montag, 8. August. Foto: zg

> The Lost City: ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.