Plus Neckar-Odenwald-Kreis

Warum ein Landarzt-Stipendiat kein Hausarzt werden muss

Die dritte Bewerbungsrunde für das Stipendium läuft. Lisa-Marie Bundschuh und Dr. Christoph Ellwanger berichten über den derzeitigen Stand.

23.05.2022 UPDATE: 24.05.2022 06:00 Uhr 4 Minuten, 41 Sekunden
Ärztemangel betrifft längst nicht mehr nur den ländlichen Raum und die Hausarztpraxen: Auch in Kliniken und Facharztpraxen fehlen Ärzte. Der Neckar-Odenwald-Kreis möchte mit seinem Stipendium einen Anreiz für den Neckar-Odenwald-Kreis schaffen. Neben einer monetären Unterstützung gibt es auch fachliche Unterstützung. Fotos: dpa

Von Stephanie Kern

Neckar-Odenwald-Kreis. Bis zum 8. Juli können angehende Ärztinnen und Ärzte sich beim Mediziner-Netzwerk des Neckar-Odenwald-Kreises noch um ein Landarzt-Stipendium bewerben. Vier Plätze sind zu vergeben, drei Stipendiatinnen gibt es bereits im Kreis. "Ein Zufall, dass es nur Frauen sind", wie Dr. Christoph Ellwanger im Gespräch mit der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.