Plus Kurswechsel

Verwaltung will strategischen Partner für die Neckar-Odenwald-Kliniken suchen

Neue Entwicklung vor der Kreistagssitzung: Teilprivatisierung wird Thema - Standort-Konzentration soll vorerst nicht umgesetzt werden

20.01.2020 UPDATE: 21.01.2020 06:15 Uhr 3 Minuten
Da es Zweifel gibt, ob die Maßnahmen des Zukunftskonzepts ausreichen, um die Verluste der Neckar-Odenwald-Kliniken zu begrenzen, wird nun eine Teilprivatisierung zum Thema. Der Kreistag wird sich nächste Woche mit der Frage befassen, ob ein strategischer Partner gesucht werden soll. Foto: Rüdiger Busch

Neckar-Odenwald-Kreis. (rüb) Eigentlich sollte der Kreistag in seiner Sitzung am 29. Januar in Mosbach "nur" den Maßnahmen- und Strukturplan für die defizitären Neckar-Odenwald-Kliniken beschließen. Doch nun wurde das Zukunftskonzept um eine wichtige Passage ergänzt: Da es Zweifel gibt, ob die vorgesehenen Maßnahmen für die angestrebte nachhaltige Sicherung beider Krankenhausstandorte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.