Plus

John Deere schult auf dem ehemaligen US-Flugplatz Vertriebspartner aus ganz Europa

Mit 370 PS über das Airfield - Zusätzlich 18 Hektar Ackerfläche angemietet

11.05.2015 UPDATE: 12.05.2015 06:00 Uhr 1 Minute, 41 Sekunden

Auf dem ehemaligen US-Airfield trainieren noch bis Mitte Mai Vertriebspartner von John Deere an neuen Traktorenmodellen. Dafür wurden auch zahlreiche Flächen, die sonst landwirtschaftlich genutzt werden, angemietet. Fotos: Rothe

Von Timo Teufert

Für fünf Monate wurde dem ehemaligen US-Flugplatz zwischen Kirchheim und Pfaffengrund noch einmal neues Leben eingehaucht: Seit Januar werden dort - voraussichtlich bis Ende dieses Monats - Verkaufs- und Kundendienstspezialisten von John Deere-Vertriebspartnern aus ganz Europa an neuen Traktoren des Unternehmens geschult. Neben dem Areal des Flugplatzes hat die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.