Plus Tagebuch einer Pandemie

Bilder von 24 Monaten Intensivstation

Juliane Ehrenberg hat zwei Jahre lang das Leben, Arbeiten und Sterben auf einer Intensivstation festgehalten. Herausgekommen ist ein bewegendes zeithistorisches Dokument.

24.01.2023 UPDATE: 24.01.2023 06:00 Uhr 3 Minuten, 32 Sekunden
„Ich hatte das Gefühl, es ist meine Aufgabe, ja Pflicht, das festzuhalten“, beschreibt Juliane Ehrenberg ihre Motivation. In ihrem Tagebuch vereint sie eigene Texte mit denen von Kollegen und Mitarbeitern sowie Fotos – und dokumentiert so die Corona-Pandemie. Foto: zg

Von Thomas Vitzthum, RNZ Berlin

Berlin. Die meisten lächeln. Trotz der Masken ist das erkennbar. Blitzen doch die Augen, wie sie das nur bei dieser Gefühlsregung tun. Die Gesichter üben eine große Anziehungskraft aus – weil sie unerhört wirken. Denn all die Menschen, die die Regensburgerin Juliane Ehrenberg 2020 und 2021 fotografiert hat, gehören Intensivpflegern und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?