"Weihnachtsbäckerei Musical"

Viel Freude mit Rolf Zuckowski in Mannheim

Das Weihnachtsbäckerei-Musical steigt am Donnerstag, 22.Dezember um 14.30 Uhr im Rosengarten.

24.11.2022 UPDATE: 24.11.2022 09:00 Uhr 3 Minuten, 11 Sekunden
Das Musical "Die Weihnachtsbäckerei" des deutschen Liedermachers Rolf Zuckowski kommt am 22. Dezember nach Mannheim. Foto: dpa
Rolf Zuckowski
Interview
Interview
Rolf Zuckowski
Hamburger Liedermacher

Mannheim. Die Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski laden seit Jahrzehnten zum Mitsingen und Träumen ein. Nach dem Erfolg des Weihnachtsbäckerei-Musicals und der Resonanz auf die erste Tournee geht die Geschichte um Jonas, Paul, Emily, Hund Muffin und ihr Weihnachtsabenteuer in die nächste Runde. Meike Paul sprach mit dem Hamburger Liedermacher über hartnäckige Ohrwürmer und seinen persönlichen Weihnachtswunsch.

Herr Zuckowski, "Die Weihnachtsbäckerei" steht als Synonym für eine freud- und liebevolle Vorweihnachtszeit. Ihr Name ist fest mit diesem Lied verbunden. Macht das stolz?

Ich würde die Weihnachtsbäckerei eher als Segen bezeichnen. Denn mit Stolz verbinde ich Angeberei. Ich bin sehr dankbar, dass meine Musik und insbesondere dieses Lied die Adventszeit vieler Familien begleitet und freue mich, dass auch neue, junge Generationen meine Lieder hören.

Sind Sie ein Weihnachtsmensch?

In der Tat. Ich liebe diese Zeit, gerade weil man mit der Familie wieder enger zusammenrückt. Weihnachten vermittelt oft ein ganz besonderes Gefühl und ich denke, diese Wärme können wir in diesen schweren Zeiten besonders brauchen. Ich denke auch gerne an die Feste zurück, als die Kinder noch klein waren und alles besonders magisch war.

Welche Tradition darf für Sie im Advent nicht fehlen?

Wir haben viele Rituale. Aber eine besonders schöne Tradition, die uns allen auch besonders wichtig ist, ist das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaumes. Da gibt es kein besonders Farb-Konzept. Da werden Dinge aufgehängt, die Geschichten erzählen und ideellen Wert haben. Weil wir eine ziemlich hohe Halle haben, musste ich da früher auch immer auf eine Leiter steigen, um die obersten Zweige erreichen zu können. Heute übernehmen das die inzwischen erwachsenen Kinder. Und für den Familienhund werden die unteren Zweige mit Kerzen ausgespart. Die übrigen Wachslichter brennen aber natürlich nur unter Aufsicht.

Und wie sieht Weihnachtsbäckerei 2022 aus? Verzicht auf Butter und den Ofen auf Sparflamme?

Das ist gar nicht so leicht und muss sicher individuell beantwortet werden. Ich kann mir vorstellen, dass manche Menschen bewusst aufs Backen verzichten. Es gibt aber sicher auch genügend Leute, die an anderen Stellen ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.