Plus

Obama ruft zu "gesetzmäßigem Handeln" in der Türkei auf

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat alle Parteien in der Türkei zu "gesetzmäßigem Handeln" aufgerufen. Aktionen, die zu weiterer Gewalt oder Instabilität führen würden, müssten vermieden werden, betonte er in einer Telekonferenz mit seinem Sicherheitsteam. Obama hatte sie anberaumt, um sich über die Entwicklung in der Türkei nach dem Putschversuch zu informieren. Der Präsident habe seine "unerschütterliche Unterstützung für die demokratisch gewählte zivile türkische Regierung" geäußert, berichtete das Weiße Haus außerdem.

16.07.2016 UPDATE: 16.07.2016 22:06 Uhr 19 Sekunden

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat alle Parteien in der Türkei zu "gesetzmäßigem Handeln" aufgerufen. Aktionen, die zu weiterer Gewalt oder Instabilität führen würden, müssten vermieden werden, betonte er in einer Telekonferenz mit seinem Sicherheitsteam. Obama hatte sie anberaumt, um sich über die Entwicklung in der Türkei nach dem Putschversuch zu informieren. Der Präsident

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?