Plus Pandemie

Corona-Verordnung im Saarland bis Ende März verlängert

Die saarländische Landesregierung hat am Dienstag die aktuelle Corona-Verordnung bis zum 31. März verlängert. Dies sei vorsorglich geschehen, um auf die möglichen Änderungen des Bundesinfektionsschutzgesetzes kurzfristig reagieren zu können, teilte das Gesundheitsministerium in Saarbrücken mit. Der Ministerrat werde nach der Beschlussfassung im Bundestag und Bundesrat erneut an diesem Freitag beraten. Die aktuelle Verordnung tritt mit Ablauf des 17. März außer Kraft.

15.03.2022 UPDATE: 15.03.2022 13:02 Uhr 22 Sekunden
FFP2-Maske
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.

Saarbrücken (dpa/lrs) - Das Infektionsschutzgesetz soll in dieser Woche im Bundestag zum wiederholten Mal in der Pandemie geändert werden. In der aktuellen Version sieht es vor, dass die meisten bundesweiten Corona-Auflagen zum Sonntag (20.3.) auslaufen. Die geplante Neufassung sieht noch einen sogenannten Basisschutz vor. Bundesweit möglich sein sollen demnach Maskenpflichten in Pflegeheimen,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.