Plus Autoindustrie

Mercedes-Benz will Verkaufsflächen reduzieren

Mercedes-Benz will seine Verkaufsflächen in den kommenden Jahren deutlich verringern. "Wir werden in Deutschland bis 2028 etwa 15 bis 20 Prozent der Verkaufsflächen an unseren Standorten reduzieren", teilte Vertriebsvorständin Britta Seeger der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag mit. Zuvor hatten die "Stuttgarter Nachrichten" und die "Stuttgarter Zeitung" darüber berichtet. Eine Sprecherin bestätigte die Informationen der Berichte auf Anfrage.

05.04.2022 UPDATE: 05.04.2022 16:34 Uhr 14 Sekunden
Mercedes-Benz
Ein Mercedes Stern steht vor der Niederlassung am Stammwerk.

Stuttgart (dpa) - Demnach stelle der Stuttgarter Autobauer den Vertrieb ab 2023 in Deutschland und Großbritannien auf ein sogenanntes Agenturmodell um, wonach Vertragshändler vor allem beraten und die Verkaufspreise vom Hersteller vorgegeben werden.

Das eigene Onlinegeschäft soll laut den Berichten erhöht werden. Noch in diesem Jahr wolle Mercedes-Benz 38 Onlineshops aufbauen. Bislang

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.