Plus Fahrer begeistert

DTM-Chef Berger geht mit viel Lob in die Saison

Gerhard Berger und die DTM: Das scheint zu passen. Zumindest die 18 Fahrer von Audi, BMW und Mercedes sind vom neuen Boss der Serie schon vor dem ersten Rennen in Hockenheim sehr angetan. Dabei kann der Neue für all die Änderungen im Reglement kaum etwas.

05.05.2017 UPDATE: 05.05.2017 10:16 Uhr 2 Minuten, 10 Sekunden
Gerhard Berger
Gerhard Berger ist als neuer Chef der Rennserie Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) Nachfolger von Hans Werner Aufrecht. Foto: Uwe Anspach

Hockenheim (dpa) - Gerhard Berger hat keine der Regeländerungen für die neue DTM-Saison erfunden. Weder die gut 30 PS mehr für die Rennwagen, noch das Verbot des Boxenfunks oder die kleineren Crews beim Reifenwechsel.

Die deutlich weichere Reifenmischung war schon vor der Verpflichtung des ehemaligen Formel-1-Fahrers als neuer Chef der DTM beschlossene Sache. Dennoch herrschte in der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?