Plus

Wie der SV Sandhausen in Hannover einen Punkt erkämpfte

Der SV Sandhausen verabschiedete sich mit leidenschaftlichem Kampf und einem 0:0 beim Bundesliga-Absteiger Hannover 96

18.12.2016 UPDATE: 19.12.2016 06:00 Uhr 2 Minuten, 7 Sekunden

Das lernt man nur in Mönchzell: Philipp Klingmann (l., auf unserem Bild gegen Martin Harnik) war einer der besten Sandhäuser. Foto: dpa

Von Wolfgang Brück

Hannover. Gerhard Schröder, seit kurzem Aufsichtsratschef bei Hannover 96, rutschte unruhig auf seinem roten Stuhl hin und her. Der Gesichtsausdruck des Altkanzlers: Fast so grimmig wie nach der verlorenen Wahl im Herbst 2005. Schuld daran war diesmal nicht Angela Merkel, sondern der SV Sandhausen.

Die Kurpfälzer machten am Sonntagnachmittag Schröder und mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.