Transfer-Ticker SV Sandhausen

Torwart Idjakovic kommt aus Walldorf

Zugänge, Abgänge, Gerüchte: Am Hardtwald laufen die Planungen für die nächste Saison auf Hochtouren. Der Überblick.

10.07.2024 UPDATE: 10.07.2024 14:24 Uhr 3 Minuten, 25 Sekunden
SV Sandhausen-Fans bei einem Auswärtsspiel. Archivfoto: Swen Pförtner/dpa

Sandhausen. (dpa/lsw) Fußball-Drittligist SV Sandhausen hat den Torwart Luis Idjakovic verpflichtet. Der 22-Jährige kommt vom Regionalligisten FC-Astoria Walldorf an den Hardtwald, teilte der Verein mit. Zur Vertragslaufzeit machte der Verein keine Angaben. Für Walldorf bestritt Idjakovic 62 Spiele in der Regionalliga Südwest. 

"Luis ist genau das, was wir auf dieser Position gesucht haben: ein junger Torhüter mit viel Potenzial. Torwarttrainer Daniel Ischdonat wird ihn an seine Leistungsgrenze bringen", erklärte Sandhausens Sportdirektor Matthias Imhof. Idjakovic ist bereits der neunte Neuzugang der Kurpfälzer für die kommende Saison. 

Update: Mittwoch, 10. Juli 2024, 14.23 Uhr


Abu-Bekir Ömer El-Zein wechselt nach Magdeburg

Magdeburg. (dpa) Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg ist auf der Suche nach einem spielstarken Mittelfeldakteur fündig geworden. Wie der Club am Samstag bekannt gab, wechselt Abu-Bekir Ömer El-Zein vom Drittligisten SV Sandhausen ablösefrei an die Elbe. Über die Dauer der Vertragslaufzeit machte der 1. FCM wie üblich keine Angaben. "Seine Stärken liegen im fußballerischen Bereich. Wichtig ist, dass er diese auch konstant abrufen kann", sagte FCM-Sportgeschäftsführer Otmar Schork.

Abu-Bekir Ömer El-Zein absolvierte in der vergangenen Saison 30 Spiele für Sandhausen und markierte dabei drei Tore. Der 21-Jährige spielte in seiner Jugend beim Essener SC Preußen 02, bei Schwarz-Weiß Essen und bei Borussia Dortmund. 2022 wurde El-Zein mit dem BVB deutscher A-Junioren-Meister. Danach wechselte er in den Männerbereich des SV Sandhausen.

Update: Samstag, 29. Juni 2024, 12.58 Uhr


Besar Halimi. Archivfoto: dpa

Besar Halimi wird zurückgeholt

Sandhausen. (dpa-lsw) Fußball-Drittligist SV Sandhausen hat Mittelfeldspieler Besar Halimi verpflichtet. Der 29-Jährige kommt vom Drittliga-Absteiger Hallescher FC zurück an den Hardtwald, teilte der Verein am Dienstag mit. Zur Vertragslaufzeit machte der SVS keine Angaben. Halimi spielte bereits von 2019 bis 2021 in der 2. Bundesliga für Sandhausen. Er ist nach Emmanuel Iwe, Jeremias Lorch, Dominic Baumann, Lucas Wolf, Niklas Lang, Jakob Lewald und Marco Schikora der achte Neuzugang für die kommende Saison.

Update: Dienstag, 25. Juni 2024, 11.46 Uhr


Felix Göttlicher geht, Marco Schikora kommt

Sandhausen. (ofn) Fußball-Drittligist SV Sandhausen gab am Donnerstag zwei weitere Transfers bekannt. Während Innenverteidiger Felix Göttlicher den SVS verlässt und zu Drittliga-Aufsteiger Hannover 96 II wechselt, kommt Marco Schikora von Liga-Rivale Erzgebirge Aue an den Hardtwald.

Sportdirektor Matthias Imhof bezeichnete den 29-Jährigen als "gestandenen Sechser" und hob seine "defensive Stärke" sowie seine "Führungsqualität" hervor: "Darüber hinaus ist Marco auch noch gut mit dem Ball." Wie Imhof gegenüber der RNZ bestätigte, ist die Kaderplanung noch nicht abgeschlossen: "Es wird weitere Zu- und Abgänge geben."

Im Rechtsstreit mit Livan Burcu – der 19-Jährige ficht die Gültigkeit seines Vertrages bis 2025 an – gebe es "keinen neuen Stand": "Wir gehen davon aus, dass Livan zum Trainingsstart wieder da ist", sagte Imhof.

Update: Donnerstag, 6. Juni 2024, 16.35 Uhr


Lewald kommt, an Arslan-Gerücht ist "absolut nichts dran"

Sandhausen. (ofn) Jakob Lewald ist der sechste Neuzugang beim SV Sandhausen. Der Innenverteidiger kommt von Dynamo Dresden an den Hardtwald. Beim Drittliga-Rivalen bestritt der 25-Jährige in der vergangenen Saison 37 von 38 Partien. "Jakob wird unsere Abwehr stabilisieren", sagte Matthias Imhof. Mit Lewald, an dem laut dem Sportdirektor auch andere Zweit- und Drittligisten Interessen hatten, hat der SVS nun acht Innenverteidiger unter Vertrag. "Ein Spieler ist auf uns zugekommen, weil er sich verändern will. Dem haben wir zugestimmt", sagte Imhof auf RNZ-Anfrage zur üppigen Besetzung. Edvinas Girdvainis und Felix Göttlicher sind Kandidaten für einen Abgang. Ein von der Bild-Zeitung kolportiertes Interesse an Ahmet Arslan dementierte Imhof gegenüber dieser Redaktion: "Da ist absolut nichts dran."

Update: Mittwoch, 5. Juni 2024, 17.44 Uhr


Lucas Wolf. Foto: ​dpa

Mittelfeldspieler Lucas Wolf von Kiel nach Sandhausen

Sandhausen. (dpa) Fußball-Drittligist SV Sandhausen hat Lucas Wolf aus der Reserve von Erstliga-Aufsteiger Holstein Kiel verpflichtet. Dies gab der Club am Montag bekannt. "Mit Lucas Wolf kommt ein junger und talentierter Spieler zu uns. Da er mehrere Positionen bekleiden kann, wird er unser Spiel flexibler machen", sagte Sportdirektor Matthias Imhof in einer Vereinsmitteilung. Der 22 Jahre alte Mittelfeldakteur spielte für Kiel in der Regionalliga. Wolf ist nach Emmanuel Iwe, Jeremias Lorch und Dominic Baumann der vierte Neuzugang für die Saison 2024/25. 

Update: Montag, 3. Juni 2024, 17.45 Uhr


Max Geschwill. Foto: Pix

Abwehrchef Geschwill geht zu Bundesligist Holstein Kiel

Sandhausen. (ber) Gut für die Kasse, ein Verlust für die Qualität des Kaders: Der SV Sandhausen verliert seinen Abwehrchef. Max Geschwill, der bis zu seiner Verletzung Mitte April in Saarbrücken Stammkraft in der Abwehr des Drittligisten war, schließt sich zur neuen Saison dem Bundesligisten Holstein Kiel an.

"Max hat sich durch seine überragende Saison ins Rampenlicht gespielt und es sich damit verdient, bei einem Bundesligisten zu unterschreiben", erklärte SVS-Sportdirektor Matthias Imhof. Die im Vertrag des 22-Jährigen enthaltene Klausel wurde gezogen, die vereinbarte Ablöse spielt neues Geld in die Vereinskasse. Genauere Vertragsdetails gab der SVS nicht bekannt.

Mit dem Innenverteidiger verlieren die Kurpfälzer einen Leistungsträger. Der ehemalige Hoffenheimer – er kam vor dieser Runde aus der Regionalliga-Elf der Kraichgauer an den Hardtwald – absolvierte 30 Spiele von der ersten bis zur letzten Minute. Erst der Mittelfußbruch in Saarbrücken stoppte ihn.

Update: Montag, 27. Mai 2024, 16.12 Uhr


Nicht nur Diekmeier geht

Sandhausen. (dpa/lsw) Fußball-Drittligist SV Sandhausen hat neben Dennis Diekmeier vier weitere Profis offiziell verabschiedet. Die Verträge mit dem häufig und auch aktuell verletzt ausfallenden Torjäger Rouwen Hennings und Mittelfeldspieler Yassin Ben Balla werden nicht verlängert, teilte der Club am Mittwoch mit. Ihre neuen Vereine stehen bisher nicht fest. Diekmeiers Entschluss, seine Laufbahn zu beenden, war bereits Ende April verkündet worden.

Zudem wird Lucas Laux nach dem Ende der Leihe zum FSV Mainz 05 zurückkehren. Der Weg des ebenfalls ausgeliehenen Schlussmanns Daniel Klein führt zurück zu dessen Stammverein FC Augsburg.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.