Plus "Street Art Jam" im "Kallebuckel"

Aushängeschild der Sinsheimer Sprüh-Künste

Werke in der Unterführung wurde bei einer Vernissage eingeweiht - Reichlich Ideen für mehr Straßenkunst

18.01.2019 UPDATE: 20.01.2019 06:00 Uhr 2 Minuten, 43 Sekunden

Zwölf Künstler und talentierte junge Leute zwischen zwölf und 30 haben nach einem Street Art Contest die Unterführung am Kallebuckel verschönert. Hintere Reihe (von links): Lia Aberle, CaPe, Marcel Flühr, Luki, Lucky, Force of Nature; vordere Reihe: Paula Dell’Anna, Eliane Flaig, Laura Olbert, Gerhard Wiebe jr. und Johanna Laier. Foto: Tim Kegel

Von Tim Kegel

Sinsheim. Sinsheims alternative Kultur hat jetzt auch ganz offiziell ein erstes echtes Aushängeschild - passenderweise in einer der Unterführungen. Nach dem "Street Art Contest" der Mobilen Jugendarbeit Sinsheim, kurz "Jumo", im vergangenen Herbst, konnten sich zwölf junge Künstler und einige talentierte Jugendliche im Durchgang zwischen der Hauptstraße, dem "Kallebuckel"

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.