Plus Schriesheim

Die SPD schafft den Generationswechsel

Daniel Schollenberger wurde an die Spitze gewählt. Auch unter den Beisitzern gibt es neue Gesichter.

16.05.2022 UPDATE: 17.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 46 Sekunden
Daniel Schollenberger (4.v.l.) führt jetzt die SPD an und folgt damit Axel Breinlinger (5.v.l.) nach. Im erweiterten Vorstand amtieren von jetzt an (v.l.) Patrick Schmidt-Kühnle, Birgit Schall, Christian Baier, Jan Brüning, Melanie Koziol, Hannes Künemund und Sebastian Cuny (es fehlt: Clara Scheepers-Assmus). Foto: Dorn

Von Micha Hörnle

Schriesheim. Generationswechsel bei der SPD: Nach ziemlich genau vier Jahren gab Axel Breinlinger das Amt des Ersten Vorsitzenden ab, um "Platz für Jüngere zu machen" – und auf den 71-Jährigen folgt nun Daniel Schollenberger, mit seinen 35 Jahren halb so alt. Er wurde am Freitagabend mit überwältigender Mehrheit gewählt (29 Ja-Stimmen und zwei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.