Plus Sandhausen

Den Schaden der Invasion begrenzen

Aktionsgemeinschaft Hardtwald hat der Kermesbeere den Kampf angesagt - Am Samstag gab es einen weiteren Rodungstag

04.07.2021 UPDATE: 05.07.2021 06:00 Uhr 2 Minuten, 3 Sekunden
Am Samstag gingen Peter Schimass und Klaus Frohn (v.l.) von der Aktionsgemeinschaft Hardtwald in eben diesem Wald den üppig wuchernden Kermesbeeren ebenso vehement an die Wurzeln wie ihre beiden Mitstreiterinnen. Foto: pop

Von Werner Popanda

Sandhausen. Keine Frage: Die Kermesbeere macht sich in einem Ausmaß im Hardtwald breit, das nur als erschreckend bezeichnet werden kann. Denn diese aus Amerika stammende und in Europa eigentlich nicht heimische Pflanze mit ihren bis zu fünf Metern langen Wurzeln macht dort, wo sie in Mengen wächst, alles andere platt.

Weil sie sich damit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.