Plus Neckargemünd

Ärger um den Friedhof Dilsbergerhof geht weiter

Die Kirche will ihren Gottesacker abgeben. Die Stadt hat kein Interesse an einer Übernahme. Auch nach über drei Jahren gibt es noch keine Lösung.

08.06.2022 UPDATE: 09.06.2022 06:00 Uhr 3 Minuten, 22 Sekunden
Zusammen mit mehreren Unterstützern mähte Pfarrer Tobias Streit (links) das Gras auf dem Friedhof, das – zum Ärger der Einwohner des Dilsbergerhofes – kniehoch stand. Foto: Alex

Von Christoph Moll

Neckargemünd-Dilsbergerhof. Vor über drei Jahren kochten im idyllischen Neckargemünder Ortsteil Dilsbergerhof die Emotionen hoch. Von einem Skandal war die Rede. Die Kirche beendete damals die jahrzehntelange Praxis, dass ein Teil des Friedhofs in ihrem Eigentum von Bürgern selbst organisiert wurde. Zuletzt sprießte – zum Ärger der Einwohner – das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.