Plus Windpark "Welscheberg"

Rotoren wurden in luftiger Höhe montiert

Bei der Montage war Millimeterarbeit gefragt. 63 Meter lang und 12 Tonnen schwer ist jedes Rotorblatt.

21.12.2022 UPDATE: 21.12.2022 06:00 Uhr 55 Sekunden
In rund 150 Metern Höhe mussten Kranführer und Monteure Präzisionsarbeit leisten. Foto: Rüdiger Busch

Hainstadt. (rüb) Es war ein imposantes technisches Schauspiel: Am Samstag wurden beim zweiten Windrad des Windparks auf dem Welscheberg die Rotorblätter montiert. Bei eisigen Temperaturen leistete das rund zehnköpfige Team Millimeterarbeit, um in rund 150 Metern Höhe die Flügel zu montieren.

Normalerweise freut sich jeder, der in der Windbranche tätig ist, über eine steife Brise. Doch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.