Heidelberg

Auch 2022 kein Fastnachtszug durch die Innenstadt

2G oder 3G könnten nicht kontrolliert werden. Ziegelhäuser Zug ist ebenfalls abgesagt.

04.11.2021 UPDATE: 04.11.2021 19:45 Uhr 49 Sekunden
Dichtes Gedränge in der Hauptstraße: Für den Fastnachtszug im Jahr 2018 kamen rund 100 000 in die Heidelberger Innenstadt. Archivfoto: Rothe

Heidelberg. (rie) Auch nächstes Jahr wird es in Heidelberg keinen Fastnachtszug geben. Das bestätigte der Präsident des Heidelberger Karneval Komitees (HKK) Wolfgang Heindl am Donnerstag auf RNZ-Anfrage. "Wir müssen absagen, weil wir das angesichts der Corona-Lage nicht kontrollieren könnten." Er könne und wolle als Chef des Dachverbands der Heidelberger Narren diese Verantwortung nicht tragen. "Die Corona-Situation verschärft sich gerade, und beim Zug können wir ja nicht 2G oder 3G gewährleisten." Also habe es keine Alternative zur Absage gegeben.

Der Zug durch die Heidelberger Innenstadt findet jedes Jahr am Fastnachtsdienstag statt. In manchen Jahren kommen weit über 100.000 Menschen zu dem Spektakel. Doch schon dieses Jahr hatte der Zug wegen Corona ausfallen müssen.

Auch der Fastnachtsumzug von Mannheim und Ludwigshafen wird im Jahr 2022 wieder ausfallen.

Ebenfalls sehr beliebt ist der Zug in Ziegelhausen, der stets am Fastnachtssonntag durch den Stadtteil zieht. Doch auch dieser muss erneut wegen Corona ausfallen. "Unsere Mitglieder sind bereits informiert", sagte der Sitzungspräsident der Ziegelhäuser Karnevalsgesellschaft (ZKG) Alexander Föhr. "Es ist in dieser Situation leider nicht machbar."

Dennoch ist in dieser Karnevalssaison deutlich mehr möglich als in der letzten. Die Vereine planen ihre Prunksitzungen. Föhrs ZKG setzt dabei auf die 2G-Regel. Und das planen, wie HKK-Präsident Heindl der RNZ bestätigte, auch die meisten anderen Heidelberger Karnevalsvereine.

Auch interessant
Metropolregion: 2022 kein gemeinsamer Fastnachtsumzug von Ludwigshafen und Mannheim
(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.