Plus Ehemalige US-Flächen

Wohnungen, Gewerbe, Kita und Polizei in der Heidelberger Südstadt

Planungen für die letzten "weißen Flecken" wurden vorgestellt - Bürger brachten eigene Wünsche und Anregungen mit ein

18.09.2017 UPDATE: 19.09.2017 06:00 Uhr 1 Minute, 58 Sekunden

Am Sickingenplatz wird der südliche Quartierseingang der "neuen" Südstadt entstehen. Die alten Gebäude werden abgerissen und durch neue ersetzt, vor allem Wohnungen sind geplant. Fotos: Philipp Rothe

Von Philipp Neumayr

Heidelberg. Die zivile Nachnutzung der ehemaligen US-Flächen in der Südstadt nimmt allmählich konkretere Formen an. Zum Schulstart vergangene Woche bezog die Julius-Springer-Schule bereits ihr neues Zuhause in Mark Twain Village. Nun wurden auch die letzten verbliebenen "weißen Flecken" auf der Karte in Angriff genommen. Für die Umnutzung des westlichen Mark Twain

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.