Heidelberg

Pfaffengrunder protestieren mit Blumen gegen Schlaglöcher

Max Reinhard Fels und Nachbarn weisen auf kreative Art auf einen Missstand hin.

11.06.2024 UPDATE: 11.06.2024 04:00 Uhr 1 Minute, 4 Sekunden
Max Reinhard Fels (r.) und sein Nachbar Peter Fries im Starenweg. Foto: pop

Pfaffengrund. (pop) Viele Straßen und Wege in Heidelberg befinden sich in einem maroden Zustand – doch dass jemand auf dieses Ärgernis mit einer Blumenaktion aufmerksam macht, ist selten: Der Pfaffengrunder Starenweg weist derart massive Schlaglöcher auf, dass Max Reinhard Fels nun zur Tat schritt und gemeinsam mit seinen Nachbarn mit Blumen auf den Missstand hinweist.

Fels lebt mit seiner Frau Gerda in einem Haus zwischen der Marktstraße und dem Starenweg. Bereits 2005 sei sie wegen eines der hier zigfach vorhandenen Schlaglöcher gestürzt. Dies habe er auch umgehend dem Tiefbauamt gemeldet, ein Mitarbeiter des Amtes habe sich die Situation angeschaut, nach Verletzungen gefragt und mit ein paar Schaufeln das Loch zumachen lassen, aber letztendlich konstatiert, dass das ganze Stück saniert gehört.

Fels, der auch für sein jahrzehntelanges Engagement als Sitzungspräsident und Büttenredner der Pfaffengrunder Karnevals-Gesellschaft bekannt ist, ist beim Starenweg im Lauf der Zeit das Lachen vergangen. Zwar seien, so sein Rückblick, dessen Abschnitte zwischen Schützen- und Richard-Drach-Straße sowie zwischen Oberer Rödt und Eppelheimer Straße schon vor dem Jahr 2010 saniert worden.

Doch den Abschnitt zwischen Richard-Drach-Straße und Oberer Rödt habe man wohl schlichtweg vergessen. Es sei, erzählt Fels, hier und dort mit Asphalt geflickt worden, aber dann sei man offenkundig zu dem Schluss gekommen, dass dies auf Dauer nichts bringe. Dieser Abschnitt des Starenwegs müsse für Menschen mit Rollator gesperrt werden, meint Fels. Es sei ein Wunder, dass da nicht schon mehr gefallen sind.

Bei Regen verwandelten sich die Schlaglöcher außerdem in eine Seenlandschaft. Da jedoch alle seiner Beschwerden ebenso wie die Beschwerden seiner Nachbarn nichts bewirkt hätten, wolle er jetzt eben mit Blumen auf den Missstand hinweisen. Wie passend: Fels ist Gärtnermeister.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.