Plus Datenschutz

Frankreich: Millionenstrafe für Google und Facebook

Mit einem Klick sollen Internetnutzer auf Webseiten für etwas mehr Datenschutz sorgen können. Doch nicht alle Unternehmen machen es ihnen leicht. In Frankreich müssen zwei Konzerne deshalb zahlen.

06.01.2022 UPDATE: 06.01.2022 15:03 Uhr 48 Sekunden
Cookies
Auf den Seiten von Google und Facebook konnten Cookies wohl nicht so leicht abgelehnt wie angenommen werden. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Paris (dpa) - Frankreichs Datenschutzbehörde hat Millionenstrafen gegen Google und Facebook verhängt. Auf ihren Seiten hätten Nutzerinnen und Nutzer Cookies nicht so leicht ablehnen wie annehmen können, hieß es in der am Donnerstag veröffentlichten Begründung der Cnil.

Cookies sind kleine Datensätze, die auf dem Gerät gespeichert werden, wenn man eine Webseite besucht. Vieles wird

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?