Plus Kosten oder Service

Worauf kommt es beim Wertpapierdepot an?

Wer auf der Suche nach einem günstigen Depot ist, sollte nicht nur Kosten im Blick haben. Es kommt auch auf den Service an - etwa einen Ansprechpartner beim Anbieter zu haben, falls Probleme auftauchen.

14.04.2021 UPDATE: 14.04.2021 07:58 Uhr 3 Minuten, 8 Sekunden
Wer mit Wertpapieren handeln will, braucht ein Depot. Dabei gibt es durchaus Unterschiede bei den Gebühren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Von Sabine Meuter

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ob Aktien, Anleihen, Fondsanteile oder Zertifikate: Wer in Wertpapiere investiert, benötigt ein Depot. Klassischerweise gibt es das bei einer Filialbank, Sparkasse oder bei einer Direktbank. Seit einiger Zeit auch über Smartphone-Broker.

In der Regel gibt es ein Depot nicht umsonst. Da jedoch die Kosten einen Einfluss auf die Rendite

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?