Plus

"Ich sag Nein": Puppenspiel will Kinder vor Missbrauch schützen

Wie sagt man der Tante, dass man ihre nassen Schlabberküsse nicht mag? Oder dem Onkel, dass er einen nicht so fest drücken soll? Das Konstanzer Puppenspiel "Pfoten weg" will Kindern beibringen, sich gegen die unangenehme Nähe eines Menschen zu wehren.

02.10.2014 UPDATE: 02.10.2014 06:01 Uhr 2 Minuten, 15 Sekunden
Puppenspielerin Irmi Wette von der Konstanzer Puppenbühne spielt das Figurentheaterstück «Pfoten weg» vor rund 50 Kindern. Foto: dpa
Von Kathrin Drinkuth

Meckenbeuren. (dpa) Es dauert nur wenige Minuten und die Kinder sind völlig im Bann des Puppentheaters: Mit offenem Mund sitzen sie auf den Stühlen im ehemaligen Güterschuppen in Meckenbeuren am Bodensee und verfolgen die Geschichte um die Katzengeschwister Tom, Salome und Lotte. Denn die drei haben ein Problem: Onkel Burschi und Tante Herzi kommen zu Besuch - und die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?