Plus Wirtschaftswachstum

"Ernste Zeiten": Deutschland vor Konjunkturabschwung

Die Energiekrise drückt die Wachstumsprognose für die Wirtschaft. Wirtschaftsminister Habeck spricht von "ernsten Zeiten". Im internationalen Vergleich steht Deutschland damit momentan schwach da.

12.10.2022 UPDATE: 12.10.2022 16:41 Uhr 2 Minuten, 36 Sekunden
Robert Habeck
Robert Habeck spricht bei der Vorstellung der Herbstprojektion der Konjunkturprognose von «ernsten Zeiten».

Berlin (dpa) - Die Energiekrise treibt Deutschland in eine Rezession. Die Bundesregierung schraubte ihre Konjunkturprognose am Mittwoch deutlich herunter. "Es sind ernste Zeiten", sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) in Berlin. "Wir erleben derzeit eine schwere Energiekrise, die sich immer mehr zu einer Wirtschafts- und Sozialkrise auswächst." Die Bundesregierung wolle mit dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?