Plus Statistisches Bundesamt

Verband: Umsatzeinbruch im Gastgewerbe bedroht Tausende Jobs

Die Corona-Krise hat die Gastronomie weiter fest im Griff. Zwar gibt es im Mai einen kleinen Hoffnungsschimmer. An der dramatischen Lage der Branche ändert sich dadurch aber nicht viel.

20.07.2020 UPDATE: 20.07.2020 08:58 Uhr 59 Sekunden
Gastgewerbe
Der Außenbereich eines Lokals in Mainz. Die Corona-Lockerungen haben die Geschäfte von Hoteliers und Gastwirten im Mai etwas belebt. Foto: Arne Dedert/dpa

Wiesbaden (dpa) - Die Corona-Krise setzt Hoteliers und Gastwirten in Deutschland weiter hart zu. Zwar stieg der Umsatz im Mai im Vergleich zum April angesichts der Lockerungen der pandemiebedingten Beschränkungen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat setzte sich die Talfahrt der Erlöse jedoch fort, wie aus veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes hervorgeht.

Im Mai stieg der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?