Plus Sorgen wegen Brexits

Absatzeinbruch in britischer Autobranche

London (dpa) - Der britische Automarkt ist auch wegen der Unsicherheiten über den bevorstehenden Brexit eingebrochen. Im vergangenen Jahr haben die Briten sieben Prozent weniger Autos gekauft als im Jahr davor.

07.01.2019 UPDATE: 07.01.2019 11:43 Uhr 1 Minute, 5 Sekunden
Automarkt Großbritannien
Vorläufigen Zahlen zufolge wurden knapp 2,37 Millionen Pkw in Großbritannien verkauft - und damit 174.000 weniger als 2017. Foto: Andy Rain/epa/dpa

London (dpa) - Der britische Automarkt ist auch wegen der Unsicherheiten über den bevorstehenden Brexit eingebrochen. Im vergangenen Jahr haben die Briten sieben Prozent weniger Autos gekauft als im Jahr davor.

Vorläufigen Zahlen zufolge wurden knapp 2,37 Millionen Pkw verkauft - und damit 174.000 weniger als 2017. Der Chef des Branchenverbandes SMMT (Society of Motor Manufacturers and

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?