Plus Geldüberweisung

Sekundenschnelles Bezahlen: Fortschritt im Schneckentempo

Seit fünf Jahren ist es in Europa technisch möglich, Geld binnen Sekunden zu überweisen. Doch die meisten Kunden nutzen das wegen der Zusatzkosten nicht. Das soll sich nach dem Willen der EU-Kommission ändern.

18.11.2022 UPDATE: 18.11.2022 12:39 Uhr 2 Minuten, 32 Sekunden
Fünf Jahre Echtzeitzahlungen in Europa
Ein Drittel der Banken in der EU bietet Instant Payments nach wie vor nicht an.

Frankfurt/Brüssel (dpa) - Brüssel müht sich redlich, doch das sekundenschnelle Bezahlen ist auch fünf Jahre nach seiner Einführung in Europa noch eine Seltenheit. Etwa 13 Prozent aller auf Euro lautenden Kundenüberweisungen im Sepa-Raum werden in Echtzeit ausgeführt. Dass die EU-Kommission Banken und Sparkassen nun Vorgaben für die Bepreisung sogenannter Instant Payments machen will, um diese

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?