Plus Einigung

Beschäftigungssicherung bei Airbus bis Ende 2030

Airbus und IG Metall haben sich geeinigt. Damit dürften drohende Streiks abgewendet sein. Die beiden Parteien haben sich auf Maßnahmen bis 2030 verständigt.

01.02.2022 UPDATE: 01.02.2022 08:23 Uhr 2 Minuten, 27 Sekunden
IG Metall
Teilnehmer einer Kundgebung halten eine Fahne mit dem Logo der IGM hoch. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Daniel Bockwoldt

Hamburg (dpa) - Die IG Metall hat dem Flugzeugbauer Airbus beim geplanten Umbau der Flugzeugfertigung weitreichende Zugeständnisse abgerungen.

Beide Seiten einigten sich in der Nacht zum Dienstag in Hamburg auf ein Paket, das die deutschen Standorte bis Ende 2030 sichert und die Beschäftigten ebenso lange vor betriebsbedingten Kündigungen schützt. Im Gegenzug kann Airbus eine Lösung für

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?