Plus Bis zu 212,1 Prozent

China verhängt Anti-Dumping-Zölle auf australischen Wein

Die Beziehungen zwischen China und Australien verschlechtern sich zunehmend. Es gibt Vorwürfe, Misstrauen und Sanktionen - und betroffen sind am Ende vor allem die australischen Exportfirmen. Jetzt hat es den Weinsektor erwischt.

27.11.2020 UPDATE: 27.11.2020 10:58 Uhr 1 Minute, 12 Sekunden
China verhängt Anti-Dumping-Zölle auf australischen Wein
Australische Weine sind auf der China International Import Expo (CIIE) in Shanghai zu sehen. Foto: Mark Schiefelbein/AP/dpa

Peking/Canberra (dpa) - Mit Anti-Dumping-Zöllen auf Weinimporte aus Australien stellt China die zunehmend angespannten Beziehungen zu dem Lad auf eine neue Belastungsprobe.

Die vom Handelsministerium in Peking vorübergehend verhängten Zölle sollen je nach Produkt zwischen 107,1 Prozent und 212,1 Prozent betragen und am Samstag in Kraft treten. Chinesische Weinproduzenten - die auf dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?