Plus Aktie steigt

RTL will "nationale Streaming-Champions" schaffen

Noch ist es für RTL zu früh, die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zu beziffern. Bisher herrscht bei dem Konzern gute Laune. Das liegt an einem neuen Geschäftsmodell.

13.03.2020 UPDATE: 13.03.2020 09:38 Uhr 1 Minute, 46 Sekunden
RTL Group
Die RTL Mediengruppe setzt für weiteres Wachstum auf den Ausbau seiner Streaming-Dienste. Foto: Henning Kaiser/dpa

Luxemburg (dpa) - Der Medienkonzern RTL setzt nach erreichten Jahreszielen weiter auf den Ausbau seiner Streaming-Dienste in Deutschland und den Niederlanden.

Bis 2025 sollen jährlich rund 350 Millionen Euro in die Inhalte von TV Now und Videoland fließen, wie die im MDax notierte Bertelsmann-Tochter am Freitag in Luxemburg mitteilte. Damit will RTL in dem Zeitraum auf 5 bis 7 Millionen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?