Plus

Verdi bleibt hart und bestreikt weiter Amazon

Bad Hersfeld (dpa) - Verdi zeigt auch in der Schlussphase des Weihnachtsgeschäfts keine Milde: Der Streik beim Versandhändler Amazon geht an mehreren Standorten weiter. Unklar bleibt, ob der mehrtägige Arbeitskampf Auswirkungen auf die Lieferungen hatte. Amazon verneinte, dass es bei den Auslieferungen zu Verspätungen komme. Verdi sieht das anders und berichtet von einem Rückstau an Bestellungen. Der Ausstand in Bad Hersfeld, Leipzig, Graben und Rheinberg soll bis zum 24. Dezember dauern.

20.12.2014 UPDATE: 20.12.2014 16:06 Uhr 16 Sekunden

Bad Hersfeld (dpa) - Verdi zeigt auch in der Schlussphase des Weihnachtsgeschäfts keine Milde: Der Streik beim Versandhändler Amazon geht an mehreren Standorten weiter. Unklar bleibt, ob der mehrtägige Arbeitskampf Auswirkungen auf die Lieferungen hatte. Amazon verneinte, dass es bei den Auslieferungen zu Verspätungen komme. Verdi sieht das anders und berichtet von einem Rückstau an

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?