Plus

Seehofer kritisiert von Trump verhängtes Einreiseverbot für Muslime

München (dpa) - Nach seinen lobenden Worten über das Arbeitstempo des neuen US-Präsidenten hat CSU-Chef Horst Seehofer das von Donald Trump verhängte Einreiseverbot für viele Muslime kritisiert. Er halte diese Entscheidung nicht für richtig, sagte Seehofer. Er bekräftigte aber, dass er hinter allem stehe, was er in einem Interview über Trump gesagt habe. Zu dem Zeitpunkt sei vom Einreiseverbot auch noch keine Rede gewesen. Seehofer hatte der "BamS" gesagt, Trump setze "mit Konsequenz und Geschwindigkeit" seine Wahlversprechen um.

30.01.2017 UPDATE: 30.01.2017 12:26 Uhr 18 Sekunden

München (dpa) - Nach seinen lobenden Worten über das Arbeitstempo des neuen US-Präsidenten hat CSU-Chef Horst Seehofer das von Donald Trump verhängte Einreiseverbot für viele Muslime kritisiert. Er halte diese Entscheidung nicht für richtig, sagte Seehofer. Er bekräftigte aber, dass er hinter allem stehe, was er in einem Interview über Trump gesagt habe. Zu dem Zeitpunkt sei vom Einreiseverbot

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?