Plus

Räumung des Außenpostens Amona im Westjordanland geht weiter

Tel Aviv (dpa) - Einen Tag nach Beginn der Räumung des israelischen Außenpostens Amona im Westjordanland bereitet sich die Polizei darauf vor, die Synagoge der Siedlung zu evakuieren. Dutzende Bewohner hätten sich dort verbarrikadiert, berichtete die Zeitung "Jerusalem Post". Alle Häuser der 280 Einwohner seien geräumt worden, schrieb die Zeitung "Haaretz". Nach Angaben der Polizei wurden bei der Räumung 24 Polizisten leicht verletzt. Mehr als 400 Menschen hätten weggebracht werden müssen. 13 Personen seien festgenommen worden.

02.02.2017 UPDATE: 02.02.2017 07:36 Uhr 17 Sekunden

Tel Aviv (dpa) - Einen Tag nach Beginn der Räumung des israelischen Außenpostens Amona im Westjordanland bereitet sich die Polizei darauf vor, die Synagoge der Siedlung zu evakuieren. Dutzende Bewohner hätten sich dort verbarrikadiert, berichtete die Zeitung "Jerusalem Post". Alle Häuser der 280 Einwohner seien geräumt worden, schrieb die Zeitung "Haaretz". Nach Angaben der Polizei wurden bei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?