Plus

Merkel verteidigt Kurs und Opposition sieht Schwarz-Rot am Ende

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will trotz zunehmender Kritik auch in den eigenen Reihen bei ihrem Kurs in der Flüchtlingspolitik bleiben. In der Generaldebatte des Bundestags sprach Merkel davon, dass es bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise große Fortschritte gegeben habe. Zugleich versprach sie, Sorgen in der Bevölkerung Ernst zu nehmen. Die Opposition ging mit der schwarz-roten Koalition hart ins Gericht. Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch sagte, ein Jahr vor der nächsten Wahl sei das Regierungsbündnis "de facto am Ende".

07.09.2016 UPDATE: 07.09.2016 12:11 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will trotz zunehmender Kritik auch in den eigenen Reihen bei ihrem Kurs in der Flüchtlingspolitik bleiben. In der Generaldebatte des Bundestags sprach Merkel davon, dass es bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise große Fortschritte gegeben habe. Zugleich versprach sie, Sorgen in der Bevölkerung Ernst zu nehmen. Die Opposition ging mit der schwarz-roten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?