Plus

Laut Präsident Anschlag im Libanon verhindert

Kairo (dpa) - In der libanesischen Hauptstadt Beirut haben Sicherheitskräfte offensichtlich einen schweren Terroranschlag verhindert. Es sei ein "Massaker" vereitelt worden, als Beamte einen Mann in einem voll besetzten Restaurant festnahmen, bevor dieser einen Sprengstoffgürtel zünden konnte, sagte Staatspräsident Michel Aoun. Bei dem versuchten Selbstmordattentäter soll es sich demnach um einen 18-jährigen Libanesen handeln. Über Hintergründe des Vorfalls in dem belebten Stadtteil Al-Hamra war zunächst nichts bekannt.

22.01.2017 UPDATE: 22.01.2017 12:06 Uhr 16 Sekunden

Kairo (dpa) - In der libanesischen Hauptstadt Beirut haben Sicherheitskräfte offensichtlich einen schweren Terroranschlag verhindert. Es sei ein "Massaker" vereitelt worden, als Beamte einen Mann in einem voll besetzten Restaurant festnahmen, bevor dieser einen Sprengstoffgürtel zünden konnte, sagte Staatspräsident Michel Aoun. Bei dem versuchten Selbstmordattentäter soll es sich demnach um

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?