Plus

Rebellengruppe bestreitet Abzug aus syrischem Ost-Ghuta

Damaskus (dpa) - Die größte noch verbliebene Rebellengruppe in Ost-Ghuta hat Berichte zurückgewiesen, nach denen sie sich mit der syrischen Regierung auf einen Abzug geeinigt habe. "Wir haben entschieden, dass wir hier bleiben", sagte der Anführer der Gruppe vor Anhängern. Syrische Staatsmedien und die Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatten gestern berichtet, dass die Rebellengruppe einem Abzug aus dem umkämpften Gebiet zugestimmt habe. Die syrischen Regierungstruppen sollen kurz vor der vollständigen Einnahme Ost-Ghutas stehen.

02.04.2018 UPDATE: 02.04.2018 14:23 Uhr 17 Sekunden

Damaskus (dpa) - Die größte noch verbliebene Rebellengruppe in Ost-Ghuta hat Berichte zurückgewiesen, nach denen sie sich mit der syrischen Regierung auf einen Abzug geeinigt habe. "Wir haben entschieden, dass wir hier bleiben", sagte der Anführer der Gruppe vor Anhängern. Syrische Staatsmedien und die Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatten gestern berichtet, dass die Rebellengruppe

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?