Plus

Physik-Nobelpreis für die Entwicklung optischer Werkzeuge

Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr je zur Hälfte an den US-Amerikaner Arthur Ashkin, sowie an Gérard Mourou aus Frankreich und Donna Strickland aus Kanada. Sie werden für ihre Erfindungen im Bereich der Laserphysik geehrt. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit. Arthur Ashkin bekommt den Preis für die Entwicklung optischer Pinzetten und ihre Anwendung in biologischen Systemen, Gérard Mourou und Donna Strickland erhalten die Auszeichnung für ihre Methode zur Erzeugung von hochintensiven, ultra-kurzen optischen Pulsen.

02.10.2018 UPDATE: 02.10.2018 12:14 Uhr 20 Sekunden

Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr je zur Hälfte an den US-Amerikaner Arthur Ashkin, sowie an Gérard Mourou aus Frankreich und Donna Strickland aus Kanada. Sie werden für ihre Erfindungen im Bereich der Laserphysik geehrt. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit. Arthur Ashkin bekommt den Preis für die Entwicklung optischer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?