Plus

IS tötet mindestens 73 syrische Soldaten bei Gegenangriffen

Damaskus (dpa) - Mindestens 74 syrische Soldaten sind nach Angaben von Beobachtern bei gleichzeitigen Angriffen der Terrormiliz Islamischer Staat getötet worden. Die Angriffe erfolgten vor allem in Gegenden, die die Islamisten vor kurzem verloren hätten, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Demnach gab es im Westen der Provinz Dair as-Saur und östlich von Homs mehrere Angriffe auf Kontrollpunkte und Positionen der syrischen Streitkräfte. Bei den Gefechten seien auch 45 IS-Kämpfer gestorben, hieß es.

29.09.2017 UPDATE: 29.09.2017 22:48 Uhr 16 Sekunden

Damaskus (dpa) - Mindestens 74 syrische Soldaten sind nach Angaben von Beobachtern bei gleichzeitigen Angriffen der Terrormiliz Islamischer Staat getötet worden. Die Angriffe erfolgten vor allem in Gegenden, die die Islamisten vor kurzem verloren hätten, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Demnach gab es im Westen der Provinz Dair as-Saur und östlich von Homs mehrere

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?