Plus Corona-Krise

Fußball-Clubs zittern: Insolvenzgefahr trotz Rekordzahlen?

Bis zum Ausbruch der Corona-Krise jagte der Profifußball in Deutschland einen Umsatzrekord nach dem anderen. Mittlerweile drohen den Clubs horrende Verluste, aber die Frage lautet: Warum ist dieser Aufprall in einer Boombranche offenbar so hart?

15.04.2020 UPDATE: 15.04.2020 14:58 Uhr 3 Minuten, 18 Sekunden
Fußball Bundesliga
Die Corona-Pause hat für viele Bundesliga-Clubs wirtschaftliche Folgen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Hannover (dpa) - Es ist nicht einmal zwei Monate her, dass die Deutsche Fußball Liga dieses Zahlenfeuerwerk abschoss. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga erwirtschafteten die 18 Clubs in der Saison 2018/19 einen Gesamterlös von mehr als vier Milliarden Euro (4,02).

Zum 15. Mal nacheinander verkündete die DFL in ihrem "Wirtschaftsreport 2020" einen Umsatzrekord. "Es zahlt sich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?