Plus

Autobombe im Osten Syriens tötet mindestens 20 Menschen

Damaskus (dpa) - Bei der Explosion einer Autobombe unweit der letzten IS-Bastion im Osten Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Die Bombe sei nahe dem Ort Al-Schachil detoniert, als ein Konvoi mit Arbeitern und einer lokalen Miliz vorbeigefahren sei, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Weitere Menschen seien verletzt worden. Der IS-Sprachrohr Amak meldete, Kämpfer hätten die Autobombe gezündet. Südlich von Al-Schachil gehen Truppen der Syrischen Demokratischen Kräfte gegen die letzte Bastion der Terrormiliz IS vor.

21.02.2019 UPDATE: 21.02.2019 23:33 Uhr 18 Sekunden

Damaskus (dpa) - Bei der Explosion einer Autobombe unweit der letzten IS-Bastion im Osten Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Die Bombe sei nahe dem Ort Al-Schachil detoniert, als ein Konvoi mit Arbeitern und einer lokalen Miliz vorbeigefahren sei, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Weitere Menschen seien verletzt worden. Der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?