Plus

25 000 Euro Soforthilfe nach Amokfahrt von Münster

Münster (dpa) - Der Opferschutzverein Weißer Ring hat rund 25 000 Euro Soforthilfe an Betroffene der Amokfahrt von Münster ausgezahlt. 50 Opfer aus Deutschland, Holland, England und Südafrika werden von dem Verein betreut. 30 von ihnen wurden finanziell unterstützt, um Reisekosten, Übernachtungen und Lohnausfälle stemmen zu können. Unter den Betreuten sind Schwerverletzte, die noch im Krankenhaus liegen, Angehörige, die den Verlust des Ehemanns oder des Vaters verkraften müssen, und Augenzeugen. Bei der Amokfahrt waren vor sechs Wochen vier Menschen getötet und mehr 20 verletzt worden.

18.05.2018 UPDATE: 18.05.2018 14:58 Uhr 19 Sekunden

Münster (dpa) - Der Opferschutzverein Weißer Ring hat rund 25 000 Euro Soforthilfe an Betroffene der Amokfahrt von Münster ausgezahlt. 50 Opfer aus Deutschland, Holland, England und Südafrika werden von dem Verein betreut. 30 von ihnen wurden finanziell unterstützt, um Reisekosten, Übernachtungen und Lohnausfälle stemmen zu können. Unter den Betreuten sind Schwerverletzte, die noch im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?