Stanislawski: "Trauen uns zu, die Bayern zu schlagen!"

Der Hoffenheimer Trainer zeigt sich vor dem Spiel am Samstag kämpferisch      

29.06.2011 UPDATE: 29.06.2011 09:33 Uhr 2 Minuten, 3 Sekunden
Stanislawski: "Als ob dir jemand mit dem Teelöffel den Augapfel rausschält"

Der Hoffenheimer Trainer zeigt sich vor dem Spiel am Samstag kämpferisch

 

 

 

 

Vor dem mit Spannung erwarteten Duell am Samstag (15.30 Uhr in der Rhein-Neckar-Arena) gegen den Rekordmeister und beängstigend souveränen Tabellenführer zieht auch Holger Stanislawski (42) den Hut. "München ist derzeit das Maß aller Dinge", sagt der Trainer von 1899 Hoffenheim. Doch der Respekt geht nicht soweit, dass sich die Hoffenheimer chancenlos sehen. Stani, der als "Weltpokalsieger-Besieger" schon einmal den Bayern einen Streich spielte, gibt sich kämpferisch: "Auch wenn uns kaum einer einen Sieg zutraut. Wir selbst trauen es uns zu." Zumal "Hoffe" noch einen Trumpf in der Hinterhand hat. Nach zehnwöchiger Verletzungspause steht das Comeback von Torjäger Vedad Ibisevic bevor. "Wir werden kein Risiko eingehen, aber zumindest für die Bank könnte Vedo am Samstag ein Thema sein", verriet Stanislawski der RNZ. Und auch das könnte Hoffenheim beflügeln: Die ganze Bundesliga wird am Samstag die Daumen drücken, denn schon jetzt droht Langeweile im Titelkampf.

Holger Stanislawski, die Millionen- Truppe von Manchester City hat gerade 2:0 verloren. Wie soll das gehen – ein Sieg gegen diese Super-Bayern?

Stanislawski: Wir brauchen Mut und Selbstvertrauen. Müssen selbst bei hundert Prozent sein und darauf setzen, dass der eine oder andere bei den Bayern wackelt. Wir dürfen uns nicht verstecken. Dafür ist der Gegner vorne zu stark. Wir müssen versuchen, zumindest in Phasen konkurrenzfähig zu sein.

Warum sind die Bayern so gut?

Stanislawski: Weil sie einen perfekten Mix zwischen Louis van Gaal und Jupp Heynckes gefunden haben. Das Kombinationsspiel, die Ballsicherheit haben sie vom Ex- Trainer, unter Heynckes haben sie eine gute defensive Ordnung bekommen. Dazu die tollen Neuzugänge. Allein Torwart Manuel Neuer ist für fünf ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.