Rangelei im Training!

Sven Schipplock ist im Training handgreiflich geworden  

10.10.2010 UPDATE: 10.10.2010 14:57 Uhr 39 Sekunden
Schock im Training

Sven Schipplock ist im Training handgreiflich geworden

Sven Schipplock ist heute bei einer Rangelei im Training handgreiflich geworden. Dabei hat er Neuzugang Patrick Ochs attackiert. Inzwischen hat sich Schipplock entschuldigt, vom Verein wird er allerdings trotzdem noch eine Strafe bekommen.

Was dazu geführt hat, dass der Hoffenheimer Stürmer die Nerven verloren hat, ist noch unklar. Möglicherweise hat sich bei Schipplock auch etwas Frust über die aktuelle Situation aufgestaut. Für ihn gibt es momentan kaum ein Vorbeikommen an Joselu und Eren Derdiyok. In dieser Saison kommt er gerade mal auf zehn Minuten Einsatzzeit, zum Saisonstart gegen Borussia Mönchengladbach war er in der 80. Minute eingewechselt worden. Allerdings fiel er auch einige Wochen verletzt aus. 

"Als er die Möglichkeit gehabt hätte zu spielen, war er verletzt", so Trainer Markus Babbel, "das war Pech, jetzt muss er sich hinten anstellen!" Joselu und Derdiyok hätten sich dagegen "entwickelt" und seien "nicht stehen geblieben". Mit der Abschiebung zur U23 muss der etwas glücklose Stürmer aber nicht rechnen. Babbel: "Wenn er Gas gibt, bekommt er seine Chance!"

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.