Kurz: "Wir haben uns reingefressen!"

Das erste Statement des Hoffenheimer Trainers  

02.02.2013 UPDATE: 02.02.2013 17:29 Uhr 30 Sekunden
Kurz: "Wir haben uns reingefressen!"

Das erste Statement des Hoffenheimer Trainers

Das erste Statement von TSG 1899 Hoffenheim-Trainer Marco Kurz nach dem 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg: "Ich denke, dass wir der Mannschaft angemerkt haben, dass sie sehr nervös waren. Das ist alles andere als förderlich. Danach hatten wir noch eine Situation zu überstehen. Das 1:1 war befreiend, wissend, dass wir eine gute Moral haben. Ich spreche nicht vom Gesamtprozess sondern von dem Prozess in einem Spiel. Wir haben uns reingefressen und reingesteigert. Wir haben mit viel Leidenschaft gegen hervorragende Freiburger nicht unverdient gewonnen. Heute freuen, morgen Tagesordnung. Es war wichtig, dass die Mannschaft sich belohnt hat und auch psychologisch war es wichtig. Die Ergebnisse zu liefern war wichtig für das Umfeld. Die Jungs haben sich mit viel Leidenschaft belohnt. Die Mannschaft wollte den Sieg und das ist ganz wichtig zu sehen."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.