MLP Academics

Wie TV-Experte Alex Vogel die Heidelberger zum Erfolg führen will

"Paul Zipser noch mal im Academics-Trikot wäre super": Der Sportliche Berater Alex Vogel im Interview. Würzner steht vor der Verlängerung

26.06.2022 UPDATE: 27.06.2022 06:00 Uhr 5 Minuten, 7 Sekunden
Ein Teil des Kaders des Kaderplaners (v.l.): Niklas Würzner soll bleiben, Leon Friederici und Albert Kuppe stehen unter Vertrag, Osasu Osaghae ist weg und mit Phillipp Heyden laufen Gespräche. F: cheesy
Interview
Interview
Alex Vogel
TV-Experte und sportlicher Berater der MLP Academics

Von Nikolas Beck

Heidelberg. Basketball wurde Alex Vogel in die Wiege gelegt. Vater Michael spielte in den 1970er Jahren in der Bundesliga für den USC Heidelberg. Der Sohn ging schon früh in der Jugend auf Korbjagd, begann bereits mit 19 auch das Coachen. In Heidelberg ist er verwurzelt, auch wenn er mit Ehefrau Armela in München lebt. Die Sportredaktion der RNZ hat er als Praktikant kennengelernt. Inzwischen ist der 31-Jährige einer der gefragtesten Basketball-TV-Experten des Landes, schreibt Kolumnen für Fachblätter, kommentiert für MagentaSport und DAZN die NBA, den europäischen Basketball und die Bundesliga.

Nach dem Aufstieg der MLP Academics stieß er als sportlicher Berater zum Team. Vor der zweiten BBL-Saison der Heidelberger wurde seine Rolle erweitert. Gemeinsam mit dem neuen Headcoach Joonas Iisalo arbeitet er aktuell mit Hochdruck am neuen Kader. Für die RNZ nahm er sich nun trotzdem Zeit für ein Gespräch. Über misslungene Prognosen, neue Wege, hartnäckige Gerüchte – und die Mutter aller Basketball-Fragen.

Alex Vogel, Sie haben noch im November kategorisch ausgeschlossen, dass die Golden State Warriors NBA-Meister werden. Vergangene Woche feierten Steph Curry und Co. den Titel. Wie können Sie Academics-Fans beruhigen, bei der Spielerauswahl ein besseres Näschen zu haben?

(lacht) Stimmt, das sind nicht die besten Vorzeichen. Als TV-Experte wird man aber auch dafür bezahlt, mal etwas provokantere Thesen aufzustellen. Da lag ich falsch. Aber jetzt mal ernsthaft: Die Kaderzusammenstellung im vergangenen Jahr hat ja auch gut funktioniert. Außerdem stellen wir den Kader ja als Team zusammen. Und soweit ich weiß, hatte Joonas (Iisalo) Golden State nicht ausgeschlossen. (schmunzelt)

Auch interessant
MLP Academics: Akeem Vargas soll ein neuer Anführer werden
Transfer-Ticker MLP Academics: US-Amerikaner De'jon Davis kommt nach Heidelberg

Sie müssen den Spagat meistern, einerseits bei den besten Basketballern der Welt auf dem Laufenden zu bleiben, andererseits eine schlagkräftige BBL-Truppe zusammenzustellen ...

Ich glaube, es kann nur hilfreich sein, dass ich von der NBA über den europäischen Spitzenbasketball bis zur Bundesliga nicht nur die verschiedenen Leistungslevel, sondern auch die verschiedenen Arten des Basketballs beruflich abdecke. In den vergangenen Jahren habe ich ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.