Plus Gemeinderat Bad Rappenau

74,5 Millionen Euro Etat verabschiedet - Dafür gibt die Kurstadt das Geld aus

Haushalt ohne große Spielräume - Mehr Geld für Kinderbetreuung - Geringere Gewerbesteuereinnahmen

17.12.2017 UPDATE: 18.12.2017 06:00 Uhr 2 Minuten, 4 Sekunden

Ein Großteil der Investitionen fließen auch nächstes Jahr in die Daseinsvorsorge. Allein 1,8 Millionen Euro kostet der Neu- und Umbau der Mensa in der Gemeinschaftsschule. Daneben müssen weitere 300 000 Euro für die Generalsanierung der Bonfelder Grundschule (r.) und die ersten 100 000 Euro für die Sanierung der Salinenstraße eingeplant werden. Fotos: Endres

Bad Rappenau. (end) Der Haushalt 2018 der Kur- und Bäderstadt ist unter Dach und Fach. Der Gemeinderat hat das Zahlenwerk mit einem Gesamtvolumen von 74,5 Millionen Euro (2017 = 69,1 Mio. Euro) mit großer Mehrheit verabschiedet. Und es war der 16. und gleichzeitig der letzte unter der Regie von OB Hans Heribert Blättgen, der zum 1. Februar seinem Nachfolger Sebastian Frei den Sessel auf dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.