Plus Weinheim

Rote Schuhe als Zeichen gegen häusliche Gewalt

Mit 117 Paar an der "Reiterin" machte der Zontaclub am Samstag auf ein unterschätztes Problem aufmerksam - Der Lockdown verschärft es noch

22.11.2020 UPDATE: 23.11.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 26 Sekunden
117 Paar Damenschuhe in allen Rotschattierungen hatte der Zontaclub Weinheim am Samstag am „Reiterin“-Standbild in der Hauptstraße (am ehemaligen Rossmarkt) zusammengetragen – zum sechsten Mal wurde so auf häusliche Gewalt aufmerksam gemacht. Foto: Kreutzer

Von Günter Grosch

Weinheim. 117 Paar Damenschuhe. Gruppiert um das von der Künstlerin Sabine Grzimek gestaltete Standbild der "Reiterin" am Eingang zur Fußgängerzone. Allerweltsschuhe und High Heels sind darunter ebenso wie Sneakers und Stiefeletten, Pumps, Sandalen, Ballerinas und Pantoffeln. Was sie alle eint: Ihr Farbspektrum reicht von zartrosa bis blut-rot. Doch mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.