Stadtfest Schriesheim

Die Schausteller, Winzer und Bands sind bereit

Das Stadtfest soll vom 19. bis zum 23. Mai die Gelegenheit zum Feiern an der frischen Luft bieten.

11.05.2022 UPDATE: 12.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 52 Sekunden
Freuen sich aufs Stadtfest, auch wenn es eine einmalige Sache wird. (v.l.): Ordnungsamtschef Achim Weitz, seine Stellvertreterin Julia Geiss, Bürgermeister Christoph Oeldorf und Marktmeisterin Ariane Haas-Bruch. F: Dorn

Von Max Rieser

Schriesheim. Eines war Bürgermeister Christoph Oeldorf und Ordnungsamtsleiter Achim Weitz bei der Pressekonferenz zum geplanten Stadtfest besonders wichtig: Das Fest soll und kann den Mathaisemarkt nicht ersetzen. Auch soll es eine "einmalige Sache" werden und kein neues Straßenfest oder Ähnliches einläuten. Vielmehr will man eine Gelegenheit schaffen, um "mal wieder in ausgelassener Atmosphäre zu feiern, sich zu unterhalten und Spaß zu haben", so der Bürgermeister.

So sei es auch bei der "sehr konstruktiven Sitzung" mit den Vereinen im Februar beschlossen worden, erklärte er. Ebenfalls beschlossen wurde dort, dass ein Fest- oder Fanfarenzug der Vereine nicht in das Programm aufgenommen wird, um "die Marke Mathaisemarkt nicht zu verwässern", berichtete der Verwaltungschef. Auch dass die Vereine keine eigenen Stände haben werden, um Speisen oder Getränke anzubieten, sei so ausgemacht worden, da die Planung zu unsicher gewesen sei und mit dem jetzigen Programm das Risiko nur aufseiten der Verwaltung liege. Dass sich jedes Fest in Schriesheim nach zwei Jahren ausgefallenem Mathaisemarkt aber an demselben messen lassen muss, ist in der Weinstadt klar.

Stattfinden wird das Fest schon von der kommenden Woche an, genauer: von Donnerstag, 19., bis Montag, 23. Mai; wobei das offizielle Programm erst am Freitag, 20. Mai, startet. Nur im Vergnügungspark geht’s schon einen Tag vorher los. Die Dauer von Donnerstag bis Montag habe man gewählt, um die Veranstaltung für die Schausteller so rentierlich wie möglich zu machen. Der Festplatz wird der zentrale Ort der Feierlichkeiten und in zwei Bereiche aufgeteilt: Auf dem oberen Teil des Platzes bis zu den Parkplätzen direkt vor dem Rathaus wird es ab dem 19. Mai einen Rummel geben, organisiert von Marktmeisterin Ariane Haas-Bruch. Hauptattraktionen werden Autoscooter, Breakdance und Petersburger Schlittenfahrt, das klassische Spektakel also, wie sie sagt. Dazwischen gibt es Spielstationen und Essensstände. Vorwürfe, dass die Fahrgeschäfte mit sexistischen Bildern verziert seien, befürchtet die Marktmeisterin nicht. Auf der "Mannheimer Mess" hatte es diese Diskussion gegeben.

Der Teil des Festplatzes unterhalb der Bismarckstraße wird zum "Wein- und Biergarten", den vor allem die Stände der ...

Auch interessant
Schriesheim-Altenbach: So gar keine Kerwe in Altenbach? Das stimmt nicht ganz!
Stadtfest Schriesheim: Sorgen die Vereine fürs Programm, dürfen aber keine Stände haben?
Schriesheim: Stadtfest im Mai als Mathaisemarkt-Ersatz
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.