Plus Ladenburg

Hemmer-Halle könnte einmalige Kulturstätte werden

Pläne für das ehemalige ABB-Gelände nehmen Fahrt auf. Die leer stehende Großküche bietet ebenfalls Möglichkeiten.

04.01.2023 UPDATE: 04.01.2023 06:00 Uhr 2 Minuten, 23 Sekunden
Peter Müllerleile, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft STEG, sah bei der Besichtigung der Räumlichkeiten großes Potenzial. Sie würden sich für Veranstaltungen mit bis zu 1500 Gästen eignen. Foto: Sturm

Von Axel Sturm

Ladenburg. Für die sport- und kulturtreibenden Vereine bleibt die Lage auch 2023 angespannt. Die fehlenden Kapazitäten für Feste und Feierlichkeiten machten bislang immer Sorgen. Zwar soll für den Bau der neuen Dreifeldsporthalle im Römerstadion im Herbst die Baugenehmigung auf den Weg gebracht werden, aber bis die ersten Wettbewerbe dort stattfinden können,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.